Women We L.O.V

Sara Nurus Aethiopi­en Reise­bericht

Sara Nuru
Dank einer großzügigen Spende von 10.000 Euro hilft uns L.O.V dabei, unsere Vision in die Tat umzusetzen.
Der Duft von Kaffee, Gewürzen und verbrannter Holzkohle liegt in der Luft. Das ist das Erste, was ich war nehme, wenn ich am Flughafen von Addis Abeba ankomme. In der Regel bin ich zwei bis dreimal im Jahr in Äthiopien, entweder als Botschafterin von „Menschen für Menschen“ oder, wie seit über einem Jahr, immer häufiger für den Einkauf von neuem Kaffee. Gemeinsam mit meiner Schwester Sali habe ich das Social Business nuruCoffee gegründet. Mit dem Verkauf von nachhaltig produziertem Kaffee wollen wir Frauen mit einem Mikrokredit, Trainingskursen und Schulungen unterstützen. Denn gerade für Frauen, die nicht in den Kaffeeregionen leben, ist so ein Kredit die einzige Möglichkeit, sich aus eigener Kraft heraus eine unabhängige Existenz aufzubauen.

Um unsere Frauenprojekte realisieren zu können, haben wir den nuruWomen e.V. ins Leben gerufen. Dank einer großzügigen Spende von 10.000 Euro hilft uns L.O.V dabei, unsere Vision in die Tat umzusetzen.
Aus diesem Grund sind Sali und ich nach Äthiopien gereist, für die Vergabe unserer ersten Kredite. Ich kann kaum in Worte fassen, was es für uns bedeutet hat, unser Versprechen vor Ort endlich einlösen zu können und diejenigen zu unterstützen, die am meisten benachteiligt werden: Frauen.
Voller Vorfreude und gleichzeitiger Aufregung flogen wir nach Addis Abeba. Müde, aber glücklich kamen wir nach weiteren 12 Stunden Autofahrt - und circa 450 Kilometer westlich von der Hauptstadt entfernt - in Borena an.

Wir sprachen mit Frauen, wie Yerom Amara, 28, eine zweifache Mutter, die kurz davor stand ihren ersten Kredit zu bekommen. Aber auch mit Frauen, die bereits einen Kredit erhalten haben, wie die Mitglieder der Microcredit Association in Mekane Selam. Besonders schön waren die Gespräche mit Frauen, die dank eines Kredits und ihrer Selbständigkeit deutlich an Selbstwertgefühl und Stolz gewonnen haben.

Ein selbstbestimmtes Leben, das wünschen sich auch die neuen Kreditnehmerinnen, die wir besuchten. Um einen Kredit zu erhalten, durchlaufen die Frauen eine mehrtägige Schulung, in denen sie sich Wissen über kaufmännisches Handeln, einfache Buchführung sowie Aufklärungen über Rückzahlungen und Zinsen aneignen. Ich kann es nicht abwarten, das nächste Mal wieder nach Äthiopien zu reisen, um all die Frauen wiederzusehen, die dank unserer Unterstützung ein neues Leben beginnen können.

Die Unterstützung und Förderung von Frauen liegt mir sehr am Herzen. Deshalb bin ich auch besonders stolz mit L.O.V einen Partner an meiner Seite zu haben, der genau dafür steht. Denn #womenempowerment und #LOVyourself sind nicht nur Hashtags, sondern starke Worte, die bei L.O.V tatsächlich gelebt werden.