Women We L.O.V

Geben – die schönste Sache der Welt!

Wir möchten diese Zeit am Ende des Jahres nutzen, um daran zu erinnern, wie wichtig es ist, etwas zurückzugeben. Und weil uns dieser Gedanke so am Herzen liegt, spenden wir insgesamt 10.000 Euro an vier ausgewählte Organisationen und überraschen sie mit hübschen Beauty-Paketen.

Gerade im Dezember läuft unsere ohnehin schon straffe Planung auf Hochtouren: Mit welchem Teil der Familie verbringen wir die Feiertage? Was kommt auf den Tisch? Und vor allem: Wie findet man für jeden das passende Geschenk? Bei all dieser Hektik vergessen wir allerdings, dass viele Menschen bereits das ganze Jahr über geben – und zwar ihre Zeit, ihre Kraft, ihr Herzblut und vieles mehr. Genau diesen unzähligen Freiwilligen möchten wir unbedingt „danke“ sagen! Denn wir haben Respekt vor jedem einzelnen Helfer und jeder Helferin, die sich selbstlos in unterschiedlichsten Bereichen einsetzt und alles tut, um anderen Menschen zu helfen.

Weil wir aber selbst aktiv werden möchten, haben wir uns dazu entschieden, vier Organisationen finanziell zu unterstützen und ihnen mit liebevoll verpackten L.O.V Beauty-Paketen eine Freude zu machen. Wir hoffen, dass wir damit einen kleinen Beitrag leisten können. Und damit euch das ebenfalls möglich ist, stellen wir euch unsere vier ausgewählten Organisationen vor.

Frauen helfen Frauen Hamburg e.V.


Bereits 1976 wurde der Verein Frauen helfen Frauen e.V. in Hamburg gegründet und nur ein Jahr später wurde das erste Frauenhaus errichtet. Seither arbeiten an verschiedenen Standorten in der Hansestadt unermüdlich die vielen Ehrenamtlichen, die alle das gleiche Ziel verfolgen: Frauen und Kindern, die Opfer von Gewalt werden, einen Ort der Sicherheit bieten und sie aus ihrer schwierigen Situation herausholen. Aber auch die Öffentlichkeitsarbeit der Organisation ist enorm wichtig. Denn dadurch sollen möglichst viele Menschen auf die Problematik der Männergewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht und die Gesellschaft für dieses Thema sensibilisiert werden. Wenn ihr noch mehr über den wertvollen Einsatz des Vereins wissen möchtet, besucht die Website: 
www.frauenhelfenfrauen-hamburg.de

Franz von Assisi


Bei dieser Organisation handelt es sich um einen Zusammenschluss von Hilfeeinrichtungen für Jugendliche und verschiedener Schulen. Die Helferinnen und Helfer, die sich dort einsetzen, kümmern sich um die Bildung, Erziehung und Förderung von Jugendlichen und beraten und unterstützen auch deren Eltern. In den unterschiedlichen Einrichtungen, die zu Franz von Assisi gehören, geht man auf die jeweiligen Bedürfnisse der jungen Menschen mit viel Herz ein. Ob Kinder mit seelischer Behinderung, traumatisierte Mädchen oder solche mit emotionaler Instabilität finden dort ebenso einen Ort voller Wärme und helfender Hände wie die vielen Flüchtlingskinder, die ohne ihre Familie nach Deutschland gelangen. Über Franz von Assisi gibt es jede Menge mehr zu erfahren und zwar an dieser Stelle: https://franzvonassisi.de

Pink Ribbon


Seit den 90er Jahren steht die pinkfarbene Schleife (Pink Ribbon) weltweit als Symbol für das Engagement gegen Brustkrebs. Allein in Deutschland gibt es jährlich rund 70.000 Neuerkrankungen. Was oft aber nicht klar ist: Die Überlebensrate liegt bei 82 Prozent, bezogen auf 10 Jahre. Entscheidend für die mögliche Heilung ist natürlich die frühe Erkennung der Krankheit. Und genau deshalb setzt sich der Verein dafür ein, dass das Thema Brustkrebs noch viel mehr Aufmerksamkeit bekommt. Das macht die Arbeit aller Ehrenamtlichen dort so entscheidend. Ihr könnt euch auf der Website des Vereins noch weitere Informationen holen: www.pinkribbon-deutschland.de

Der Verein BeFF


Seit über 30 Jahren setzt sich der Verein BeFF für die berufliche Weiterentwicklung von Frauen und Mädchen ein. Egal ob Beratung, Coaching, Seminare oder andere Projekte –jeder findet hier – je nach eigener Situation – individuelle Angebote. Und das für eine ziemlich breite Zielgruppe: Wiedereinsteigerinnen, Frauen auf Jobsuche, Gründerinnen, Alleinerziehende oder Mütter mit kleinen Kindern, hier sind alle herzlich willkommen. Dabei fungiert der Verein als Schnittstelle zwischen Frauen und Betrieben, Bildungsträger, Kammern, der Arbeitsverwaltung und anderen Stellen der Arbeitsmarktpolitik. Falls ihr euch für die Arbeit von BeFF interessiert, lest ihr hier mehr: https://www.beff-frauundberuf.de